Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baustoffe/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baustoffe/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Aktuelle Meldungen aus dem IfB

Wissenschaftliches Kolloquium zum 200. Geburtstag von August Wöhler

Mit einem wissenschaftlichen Kolloquium haben das Institut für Stahlbau und das Institut für Baustoffe am 14. Juni 2019 den 200. Geburtstags des Ingenieurs August Wöhler begangen.

August Wöhler (1819-1914) war Wegbereiter für die Forschung auf dem Gebiet der Materialermüdung. Mit den „Wöhlerschen Gesetzen“ und der nach ihm benannten „Wöhlerkurve“ ist der Ingenieur in Fachkreisen weltbekannt.

Die Referenten des Kolloquiums zeigten in ihren Vorträgen, dass an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie und anderen Forschungseinrichtungen intensiv über Materialermüdung geforscht wird – sei es in Bezug auf Stahl, Beton oder Verbundwerkstoffe. Auch der Einfluss des Bodens oder von Wellen und Strömung auf die Ermüdung bei Windenergieanlagen ist Gegenstand der Forschung. Mit modernen Bildgebungsverfahren und neuartigen Methoden erkunden Ingenieure die Materialien mittlerweile vom makroskopischen Verhalten bis zur Nanostruktur.

Dr.-Ing. Nadja Oneschkow hat in ihrem Fachvortrag "Ermüdung von Beton über und unter Wasser" über die aktuellen Forschungsarbeiten der Arbeitsgruppe "Betonermüdung" berichtet.

Die Gastgeber des Kolloquiums, Prof. Dr.-Ing. Peter Schaumann (Institut für Stahlbau) und  Prof. Dr. Ing. Ludger Lohaus (Institut für Baustoffe), widmen sich seit Jahren im Zentrum für Windenergieforschung ForWind und in großen Verbundprojekten gemeinsam mit zahlreichen weiteren Forschungspartnern der Fakultät, weiteren Instituten der LUH und Partnern anderer Universitäten dem Thema Ermüdung. Beispielsweise konnten so die zentralen Eigenschaften von Grout-Verbindungen von Offshore-Windenergieanlagen geklärt werden, bei denen Stahl und hochfester Vergussbeton (Grout) zum Einsatz kommen. 

Parallel zum Kolloquium erscheint auch im Alumni-Magazin „LeibnizCampus“ der Leibniz Universität Hannover in Kürze ein Artikel über das Wirken August Wöhlers und die heutige Ermüdungsforschung an der Leibniz Universität Hannover.