Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baustoffe/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baustoffe/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Synthese und Eignungsprüfung neuer Betonzusatzmittel unter Verwendung nachwachsender Rohstoffe

Leitung:Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ludger Lohaus
Bearbeitung:Dr.-Ing. Lasse Petersen, Dr.-Ing. Jens Uwe Pott
Förderung durch:Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Das zunehmende Umweltbewusstsein vieler Menschen und der damit verbundene Wunsch nach natürlichen und umweltfreundlichen Produkten schlägt sich auch im Bauwesen nieder. Bauherren achten zunehmend darauf, dass nicht nur Ressourcen und Energiekosten bei der Nutzung eines Hauses eingespart werden (z.B. durch den Einbau energiesparender Heizungen), sondern auch, dass ihre Häuser aus ökologisch unbedenklichen und nachwachsenden Baustoffen erstellt werden. Auch im klassischen Betonbau ist die Nachfrage nach umweltverträglichen und wiederverwendbaren Baumaterialien gestiegen. Der Trend zu umweltfreundlichen Baumaterialien setzt sich auch im Bereich der Betonzusatzmittel und -stoffe fort. Durch die Herstellung und Nutzung von Fließmitteln aus nachwachsenden Rohstoffen wird ein weiterer Beitrag zum Umweltschutz geleistet. Diese Fließmittel werden ganz oder teilweise aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und sind somit klimafreundlich sowie weitgehend CO2- neutral. Zudem verringert ihr Einsatz die Abhängigkeit von den knapper werdenden fossilen Rohstoffen.

Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es, die Wirksamkeit und Robustheit der Fließmittel aus nachwachsenden Rohstoffen zu steigern, so dass diese in Ihrem Eigenschaftsprofil den Polycarboxylatethern (PCE) vergleichbar werden.

Publikationen

Karl, W.; Lohaus, L.; Pott, J. (2006): Abschlussbericht zum DBU-Forschungsvorhaben "Synthese und Eignungsprüfung neuer Betonzusatzmittel unter Verwendung nachwachsender Rohstoffe", MC-Bauchemie Müller, Bottrop

Übersicht