Dr.-Ing. Nadja Oneschkow

© IfB
Dr.-Ing. Nadja Oneschkow
Adresse
Appelstraße 9A
30167 Hannover
© IfB
Dr.-Ing. Nadja Oneschkow
Adresse
Appelstraße 9A
30167 Hannover

SCHWERPUNKTE IN FORSCHUNG UND LEHRE

  • Verhalten verschiedener Baustoffe unter Ermüdungsbeanspruchung – Vom normalfesten Beton bis zum Hochleistungsvergussmörtel
  • Einfluss der Belastungsfrequenz bzw. der Belastungsgeschwindigkeit
  • Auswirkung von Herstellungsprozessen auf das Ermüdungsverhalten
  • Bemessungsmodelle für Betone unter Ermüdungsbeanspruchung
  • Materialmodelle zur Beschreibung des Ermüdungsverhaltens von Beton
  • Schwingkriechen von normalfesten Beton

LEBENSLAUF

  • Beruflicher Werdegang
    • 2000-2006: Bauingenieurstudium, Leibniz Universität Hannover, Fachrichtung Bauwerksplanung und –konstruktion
    • 2006-2007: Bauingenieurin und Projektleiterin, Böger + Jäckle Gesellschaft Beratender Ingenieure mbH & CO. KG, Henstedt-Ulzburg
    • 2007-2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Massivbau, Leibniz Universität Hannover
    • 2010-2014: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Baustoffe, Leibniz Universität Hannover
    • Seit 2011:   Leiterin der Arbeitsgruppe Betonermüdung
    • 2014-2016: Akademische Rätin (a. Z.) am Institut für Baustoffe, Leibniz Universität Hannover
    • Seit 2016: Oberingenieurin am Institut für Baustoffe, Leibniz Universität Hannover
    • Seit 2017: Strahlenschutzbeauftragte (Stellvertretung)
  • Preise und Auszeichnung
      • 2007:         Preis der Victor Rizkallah-Stiftung zur Anerkennung der besonderen Leistungen im Studiengang Bauingenieurwesen, Fachrichtung Bauwerksplanung und -konstruktion
      • 2010-2013: Stipendium im Rahmen des Programms zur Förderung des weiblichen Nachwuchses auf dem Weg zur Professur, Caroline Herschel Programm, des Gleichstellungsbüros der Leibniz Universität Hannover
      • 2014:          Wissenschaftspreis Hannover 2014 für herausragende Dissertationen, verliehen durch die Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V.