Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baustoffe/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Institut für Baustoffe/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Ausbildung als Baustoffprüfer/in

 Ausbildung als Baustoffprüfer/in
(Ausbildungsschwerpunkt Mörtel- und Betontechnik)

 Materialschäden an Bauwerken können verheerende Folgen haben. Um dieses zu vermeiden werden deshalb alle Baustoffe einer Materialprüfung unterzogen. Die Aufgabe des/der Baustoffprüfers/Baustoffprüferin ist es, Materialien, die zum Bauen verwendet werden, zu prüfen. In dem Ausbildungsschwerpunkt sind dieses Untersuchungen an Zement, Kalk, Gips, Frisch- und Festmörtel, Zuschlägen, Frisch- und Festbeton. Zu der Durchführung der Prüfungen gehört genauso das Bedienen, Warten und Pflegen der Prüfmaschinen, Prüfgeräte, Messmittel und der Laborausrüstung.

 Weitere Informationen zum Institut findest du unter: http://www.baustoff.uni-hannover.de

 Ausbildung

Baustoffprüfungen finden entweder in Laboren oder auf Baustellen statt.

Die Ausbildung am Institut erfolgt hauptsächlich in dessen Laborräumen.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre mit der Möglichkeit zur Verkürzung bei entsprechender Voraussetzung.

Du hast ein gutes physikalisches und chemisches Verständnis, technisches Interesse, eine gute Beobachtungsgabe, bist körperlich belastbar und möchtest gewissenhaft und genau arbeiten.

Dann ist die Ausbildung zum Baustoffprüfer/in genau richtig für dich.

Weitere Informationen zur Ausbildungsplätzen der Leibniz Universität Hannover findet ihr hier.